Entdeckungen in aller Welt


König Bhumibol Adulyadej






Quelle: Bangkok Post

König Bhumibol Adulyadej wurde am 5. Dezember 1927 in Cambridge/Massachusetts geboren. Gestorben am 13. Oktober 2016 in Bankok im Alter von 88 Jahren. Er regierte 70 Jahre und 4 Monate. Den Namen „Bhumibol Adulyadej“ gab ihm König Prajadhipok (Rama VII), was „stärke für das Land: unvergleichliche Kraft“ bedeutet.

Als Bhumibol Adulyadej geboren wurde, studierte sein Vater in den USA Medizin. Im Alter von fünf Jahren wurde Bhumibol Adulyadej in die Mater Dei Schule in Bangkok eingetreten. Im Jahr 1933 nahm seine Mutter die Familie mit nach Lausanne/Schweiz, wo er Französisch, Deutsch und Englisch an der Miremont Schule studierte. Später studierte er Naturwissenschaft in der Lausanne Universität. Bald sprach er fließend die drei europäischen Sprachen und sein Talent galt dem Ingenieurwesen und der Musik. Am 19. Juli 1949 heiratete er in Lausanne Rajawongse Sirikit Kitiyakara. Am 5. Mai 1950 wurde er in der Baisal Daksin Thronhalle im Großen Palast zu König gekrönt.

„We shall reign with righteousness
for the benefit and happiness
of the Siamese people“
König Bhumibol Adulyadej am Tag seiner Krönung am 5. Mai 1950


Mit dem Ende des Trauerjahres nimmt Thailand in einer fünf Tage dauernden Zeremonie Abschied von seinem König. Das Königliche Krematorium, nördlich vom Großen Palast symbolisiert den mythischen Berg Meru, der für die Buddhisten im Mittelpunkt des Universums steht. In aller Stille und in kleinem Kreis wird König Bhumibol hier auf dem Sanam Luang Gelände der Tradition folgend eingeäschert.

Im alten Glauben hat der König göttlichen Status. Das Konzept der Trai Bhum, oder Buddhismus Kosmologie, stellt das Universum und die Existenz von Himmel und Hölle dar. Die Vorstellung des Universums umfasst das Zentrum, den Mount Meru, umgeben von Mount Sattaboripan, das Meer und vier Kontinente, in denen die Menschen leben. Der höchste Ort dient als Himmel, wo Gottheiten verweilen. Man glaubt, dass es der König Narayana ist, der um des Friedens willen auf die Erde kommt. Wenn er stirbt, kehrt er zum Berg Meru zurück, dem Mittelpunkt des Universums. Die königliche Einäscherung wird traditionell um diesen Glauben geformt. Der Scheiterhaufen ist aus Gold, um ihn gruppieren sich 4 Pavillons der Mönche und 4 Aufbewahrungshallen.

Die Struktur des königlichen Krematoriums ist speziell für die Bestattungsrituale eines Königs entworfen, welche auf die alten königlichen Traditionen zurückgehen. Das 53 Meter hohe Gebäude steht auf einem dreistufigen, quadratischen Sockel mit je einer Treppe an den vier Seiten und einer Breite von 60 Metern. Das königliche Krematorium besteht aus neun Bauten, die im Stil von einem Busabok (ein kleiner, zeremonieller, offenseitiger Pavillon für den König) entworfen wurden, einem aufwendigen Pavillon-Thron, der sich vom Sockel in ein reich verziertes Stufendach mit einem Turmkranzkranz verjüngt. Von den neun Busabok, dem wichtigsten Busabok auf der obersten Ebene des königlichen Krematoriums, hat das Busabok ein siebenstöckiges Dach mit einem Spitzdach, in dem Phra Chittakathan, der Katafalk zur Aufnahme der königlichen Urne aus Sandelholz, untergebracht ist. Jede der vier Ecken auf der obersten Etage des königlichen Krematoriums ist auch mit einem kleineren Pavillon namens Sang, einem Mönchspavillon mit fünfstöckigem Dach, ausgestattet, in dem die Mönche sitzen und beten können. Die übrigen vier Busabok befinden sich an jeder der vier Ecken der zweiten Stufe des Krematoriums, so dass die Anzahl der Pavillons insgesamt neun beträgt.

Zeitplan für die königliche Zeremonie des verstorbenen Königs Bhumibol Adulyadej vom 25. bis 29. Oktober 2017

Donnerstag 26.10.2017, ab 07:00 Uhr
Tag der Königlichen Feuerbestattung
Würdigung der königlichen Verdienste vor der Einäscherungszeremonie in der Dusit Maha Prasat Thronhalle im Großen Palast. 

Die Prozession beginnt vor dem Dheva Bhirom Tor am Königlichen Palast und verläuft etwa 800 m bis zum Wat Phra Chetuphon (Wat Pho). Von dort geht die zweite Prozession zum Sanam Luang und dem Königlichen Krematorium. Die dritte Prozession mit der Überführung der Königlichen Urne führt um das Krematorium, bevor sie hinauf ins Königliche Krematorium getragen wird.

Freitag 27.10.2017, ab 08:00 Uhr
Zur Überführung der Königsreliquien und der Königlichen Asche in den Königspalast den Tempel des Emerald Buddha.

Die vierte Prozession beginnt am Sanam Luang und geht durch das Vises Jayasri Tor zum Königlichen Palast.

Sonntag 28.10.2017, ab 10:30 Uhr
Verehrung der Königlichen Reliquien im Himmlichen Wohnort der Thronhalle.

Fünfte Prozession mit Überführung der Königlichen Reliquien in die Chakri Maha Prasad Thronhalle.

Sonntag 29.10.2017, ab 17:30 Uhr
Verehrung der Königlichen Asche in zwei Tempeln.

Mit der sechsten Prozession wird die Königliche Asche vom Phra Sri Rattana Chedi im Königlichen Wagen zum Tempel des Emerald Buddha gebracht – zur Verehrung im Wat Rajabopidh und Wat Bovoranives. 

Uniformen zur Prozession (Quelle Bangkok Post)



Krönung von König Rama X.





Am 4. Mai 2019 (offizielle Krönung) findet zunächst  ein zeremonielles Baderitual zur Reinigung im Königspalast statt. Am Nachmittag wird der König offiziell als Förderer des Buddhismus ausgerufen. 234 Soldaten werden den König in einer Prozession vom Amarin-Winitchai-Thronsaal zum Tempel des Smaragd-Buddhas (im Königspalas) begleiten. Danach folgt eine Zeremonie im Königspalast, in der der König seinen Vorgängern huldigen wird.

Am 5. Mai 2019 wird rund um den Palast eine sieben Kilometer lange königliche Prozession stattfinden, um Segen und gute Wünsche von Mitgliedern der Öffentlichkeit zu erhalten. Über 1.300 Soldaten werden daran teilnehmen. Die Parade wird von einer Blaskapelle geleitet, die auch sechs vom verstorbenen König Bhumibol komponierte Lieder spielt. Die Parade ist für drei Stunden angesetzt. Als Gäste werden Regierungs- und Staatschefs sowie Mitglieder anderer Königshäuser erwartet.

Stationen: vom Grand Palace zum 
Wat Bowonniwet (Koordinaten: 13.7602924°N 100.4999106°E) 
Wat Ratchabopit (Koordinaten: 13.7491264°N 100.4975077°E) und 
Wat Chetupon und von dort
zurück zum Grand Palace.

Am 6. Mai 2019 findet dann im Großen Palast eine große Audienz für Bürger und ausländische Diplomaten statt. Außerdem wird der König vorher noch auf dem Balkon des Thronsaales des Grand Palace erscheinen. Der Tag wird für das Volk ein Feiertag sein.


Das Zeichen des Königs, die Große Krone des Sieges, ist ein mehrstufiges, konisches Diadem aus Gold und Diamanten. Es wiegt 7,3 kg.



Quelle: Bangkok Post

Phra Saeng Khan Chai Sri, das Schwert des Sieges, dient dazu, die Menschen an die traditionelle Rolle des Königs als Krieger zu erinnern, der das Königreich schützt. Die Waffe ist auch ein Symbol für die Tapferkeit des Königs und seine höchste Macht als Herrscher.







Kostenlose Shuttle-Busse sind am Victory Monument und im Nationalstadion verfügbar.

Die Marine-Abteilung bietet kostenlose Bootsfahrten vom 4. bis 6. Mai von 6:00 bis 22:00 Uhr an. Dazu gehören vier Fahrten mit dem Chao Phraya Express von Nonthaburi zum Pinklao Pier, vier von Sathorn zum Memorial Bridge Pier sowie kostenlose Fähren von und nach Thonburi. An sechs Standorten werden mobile Küchen installiert, an denen kostenlose Speisen serviert werden können, darunter das Lan Khon Muang Plaza gegenüber dem Rathaus und das Museum Siam in der Nähe des Grand Palace.